Jugendfeuerwehr Sögel bei der Leistungsspangenabnahme in Bad Zwischenahn erfolgreich

Die Jugendfeuerwehr Sögel nahm mit einer Gruppe an der Leistungsspangenabnahme am Sonntag,den 03.September, in Bad Zwischenahn teil. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrmitglied erwerben kann. Die Bewerber müssen hierfür Prüfungen in feuerwehrtechnischen, sportlichen und theoretischen Teilen ablegen. Der feuerwehrtechnische Teil besteht aus einem ordnungsgemäßen Aufbau eines Löschangriffs und einer Schnelligkeitsübung, bei der eine Schlauchleitung, bestehend aus 8 C Schläuche ohne Verdrehung, zu verlegen ist.

Der sportliche Teil besteht aus einem 1.500 m Staffellauf, den die Gruppe in weniger als 4 Minuten und 10 Sekunden absolvieren muss. Des Weiteren müssen die Bewerber beim Kugelstoßen eine 4 kg Kugel eine Gesamtweite von mindestens 55 Meter weit stoßen. Im theoretischen Teil müssen Fragen aus dem feuerwehrtechnischen Bereich und dem gesellschaftlich-, politischen Bereich beantworten.Auch das disziplinierte Auftreten fließt in die Bewertung ein. Die Prüfung kann nur im Team gelingen.

Die Sögeler Gruppe hatte sich in mehreren Wochen auf die Abnahme vorbereitet und konnte alle Prüfungsteile mit einem tollen Ergebnis ablegen. Somit wurde den Gruppenmitgliedern die Leistungsspange zum Ende der Abnahme feierlich verliehen. Jugendwart Gerit Ahrens und sein Betreuerteam freuten sich über den tollen Erfolg und gratulierten den erfolgreichen Jugendfeuerwehrmitgliedern herzlich. Ortsbrandmeister Frank Tholen und alle aktiven Feuerwehrmitglieder schließen sich den Glückwünschen an.

In der Freiwilligen Feuerwehr Sögel sind derzeit 24 Feuerwehrmänner / -frauen aktiv, die die Leistungsspange während ihrer Jugendfeuerwehrzeit erworben haben. Jugendfeuerwehrmitglieder, die die Leistungsspange erworben haben, können mit Erreichen des 16. Lebensjahr als Feuerwehrmann/-frau in die aktive Abteilung eintreten.

 

Torsten Weller