75 Ferienpasskinder zu Gast bei der Feuerwehr Sögel

Zur traditionellen Ferienpassaktion am Samstag, den 15.07.2017, kamen 75 Jungen und Mädchen zum Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Sögel an der Industriestrasse. Das Betreuerteam und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Sögel hatten wieder ein interessantes und spannendes Programm vorbereitet. Nach einer kurzen Begrüßung durch Jugendfeuerwehrwart Gerit Ahrens konnten sich die jungen Gäste zunächst die Feuerwehrfahrzeuge und ihre technische Beladung anschauen. Die JF Betreuer erklärten die Geräte und jeder hatte die Möglichkeit Geräte wie z.B. Strahlrohre oder Schläuche in die Hand zu nehmen. Im Anschluss wurde eine Fettexplosion vorgeführt. Hier erfuhren die Kinder, dass man brennendes Fett keinesfalls mit Wasser löschen darf. Dass Spraydosen, wie z.B. Deodosen oder Haarspraybehälter, bei Hitzeeinwirkung mit einer Stichflamme explodieren konnte dann bestaunt werden. Jugendwart Ahrens warnte ausdrücklich diese Versuche nicht nachzumachen.

Nachdem man sich bei einer Grillwurst und einem Getränk gestärkt hatte, führte das Betreuerteam eine Einsatzübung vor. Im Rahmen einer technischen Hilfeleistung zeigten sie in langsamen Schritten, wie die Feuerwehr vorgeht, um Personen aus einem verunfallten PKW zu retten. Hier konnten die Kinder sehen, wie die hydraulischen Rettungsgeräte Schere und Spreizer im Einsatz funktionieren.

Zum Abschluss wurde dann auch schon traditionell ein Löscheinsatz mit einer Eimerkette durchgeführt. Der Spass ist hier besonders groß, da der ein oder andere Eimer sein Ziel verfehlt und eine Dusche durchaus möglich ist. Nach gut zweieinhalb Stunden konnten die Organisatoren glückliche und zufriedene Kinder verabschieden. Die meisten von ihnen kündigten an im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

 

 

Torsten Weller